Erwachsenenschutzrecht: Der Vorsorgeauftrag

Der Vorsorgeauftrag kann für Teile oder für die gesamte Personen- und Vermögenssorge sowie für die Vertretung im Rechtsverkehr erteilt werden. Als Auftragnehmer können eine oder mehrere natürliche oder juristische Personen bestimmt werden. Möglich ist auch, dass die Personen- und die Vermögenssorge an verschiedene Personen erteilt wird. Dabei steht es dem Auftraggeber offen, den Beauftragten Einzel- oder Kollektivunterschrift zu gewähren. 

Erfahren Sie im Merkblatt Erwachsenenschutzrecht, welche Punkte im Vorsorgeauftrag im Einzelnen geregelt werden können: Merkblatt Erwachsenenschutzrecht.